Suche
Merkliste (0)
Warenkorb (0)
» Direktbestellschein

Geben Sie hier die Artikelnummern aus Ihrem Großen Gartenkatalog ein und legen Sie die Artikel direkt in den Warenkorb!

» Gartenkatalog bestellen

Fordern Sie unseren Großen Gartenkatalog in der gedruckten Version an! Den Gartenkatalog erhalten Sie kostenlos.

» Newsletter anfordern

Abonnieren Sie den Gartenversandhaus-Newsletter und erfahren Sie als Erster von Aktionen und Angeboten!

» Pflanzanleitungen

Laden Sie sich die Anleitungen für die Pflanzung und Pflege Ihrer Gartenbewohner herunter.

» Gewinnspiel

In diesem Jahr suchen wir den kreativsten Zierkürbis. Machen Sie mit und gewinnen Sie Karten für die DomStufen-Festspiele 2022!

» Gartenwelt

Interessantes und wissenswertes rund um Pflanzen und Gartengestaltung erfahren Sie in unserer Gartenwelt.

» Neuigkeiten / Messetermine

Hier finden Sie unter anderem Messetermine und die Gewinner unserer Gartenkatalog-Gewinnspiele.

» Über uns

An der Wiege schöner Gärten! Seit 1867. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der "N.L.Chrestensen - Erfurter Samen- und Pflanzenzucht".

Meerrettich, Ingwer & Topinambur

Meerrettich, Ingwer & Topinambur

Meerrettich, Ingwer & Topinambur

Filter

Meerrettich, auch Kren genannt, gehört zu den bekannten Gewürzen. Meist wird er allerdings in konservierter, gebrauchsfertiger Form genutzt und nur wenige Gartenfreunde kultivieren Meerrettich heute noch selbst. Dabei ist das Geschmackserlebnis einer selbst geriebenen Meerrettichstange unvergleichlich.

Meerrettich pflanzen

Auch die Pflanzenkultur ist bei Beachtung einiger Pflanzhinweise einfach. Genutzt wird die lange, pfahlartige Wurzel. Sie ist scharf riechend und schmeckend durch einen hohen Gehalt an ätherischen Senfölen. Meerrettich ist nicht nur pikant und würzig, sondern auch sehr gesund: mit seinem Reichtum an bakterienhemmenden Stoffen wirkt er sehr positiv auf die verschiedenen Erkältungskrankheiten ein. Auch Magen, Leber und Darm profitieren von seiner stimulierenden Wirkung. Durch seine antibiotischen Substanzen aktiviert Meerrettich den Stoffwechsel und regt die Verdauung an.

Meerrettich-Pflanzhinweise »
mehr anzeigen
nicht bestellbar Original Spreewälder Meerrettich
Original Spreewälder Meerrettich
Original Spreewälder Meerrettich

Art-Nr. P164605

3 Stück (Fechser)

Meerrettich ist unverzichtbar für Soßen, Fischgerichte, kalten Braten sowie beim sommerlichen Grillvergnügen. Er ist sehr gesund. Im Frühjahr werden die Wurzelausläufer, so genannte Fechser, gepflanzt. Die Pflanztiefe beträgt 10 cm, der Abstand zwischen den Pflanzen sollte 60 cm nicht unterschreiten. Den stärksten Trieb läßt man wachsen, Nebentriebe sollten entfernt werden. Eine Düngung während der Kultur sowie eine weitere im zeitigen Frühjahr sind ausreichend. Ab Oktober erfolgt die Ernte der stangenartigen Wurzeln.
mehr anzeigen

Dieser Artikel ist in der aktuellen Saison nicht bestellbar. Bitte schauen Sie ab Mitte November wieder vorbei, wenn Sie an diesem Artikel interessiert sind.

nicht bestellbar Ingwer (1 Stück)
Ingwer (1 Stück)
Ingwer (1 Stück)

Art-Nr. 269640

Ingwer ist bekannt als scharfes Gewürz oder aufgebrüht als Tee. Die Heilpflanze lässt sich auch gut selber anbauen. Verwendet wird das Rhizom, das meist als Wurzel oder Knolle bezeichnet wird. Anbau: Die gelieferten Rhizome werden in nährstoffreiche Erde, am besten in eine Schale oder Kübel, gepflanzt. Dabei sollten die Augen im Rhizom nach oben zeigen und ein Teil des Rhizoms aus der Erde ragen. Bis zum Bilden der ersten Triebe kann es mehrere Wochen dauern. In dieser Zeit nur mäßig gießen um Fäulnis vorzubeugen. Der Standort sollte warm sein, aber nicht in praller Sonne. Optisch erinnert Ingwer (Zingiber officinalis) am Bambus. Wenn die Triebe gelb werden kann geerntet werden. Ingwer ist mehrjährig aber bei uns nicht winterhart. Bei einer Teilernte des Rhizoms kann der Ingwer im Kübel bei ca. 10°C überwintert werden. Bis ein neuer Austrieb erfolgt nur feucht halten.
mehr anzeigen

Dieser Artikel ist in der aktuellen Saison nicht bestellbar. Bitte schauen Sie ab Mitte November wieder vorbei, wenn Sie an diesem Artikel interessiert sind.

nicht bestellbar Topinambur (3 Stück)
Topinambur (3 Stück)
Topinambur (3 Stück)

Art-Nr. 26963050

Die auch als Erdbirne oder Jerusalem-Artischocke bekannte Pflanze hat kartoffelähnliche Knollen die einen leicht süßlichen Geschmack besitzen. Topinambur (Helianthus tuberosus) zählt zum Inulingemüse, das besonders für Diabetiker verträglich ist. Die Knolle ist das beinahe einzige erlaubte Gemüse ohne Berechnung der Broteinheiten. Topinambur ist geeignet zur Herstellung von Salaten ähnlich dem Kartoffelsalat sowie Topinambur-Cremesuppe. Anbau: Im April/Mai werden 4-5 Knollen pro m² gesteckt. Die winterharte Pflanze wird bis zu 2,5 m hoch und hat gelbe, sonnenblumenähnliche Blüten. Die sehr dekorative Pflanze ist gut als Windschutz geeignet und neigt zur Ausbreitung.
mehr anzeigen

Dieser Artikel ist in der aktuellen Saison nicht bestellbar. Bitte schauen Sie ab Mitte November wieder vorbei, wenn Sie an diesem Artikel interessiert sind.



Meerrettich-Pflanzhinweise

Der Anbau erfolgt über Seitenwurzeln, die sogenannten Meerrettich-Fechser. Sie sollen ca. 30cm lang und 1cm dick sein. Im Frühjahr werden die Fechser schräg eingepflanzt, wobei der Kopf kurz unter der Erdoberfläche liegen soll. Der Abstand zwischen den Meerrettich-Pflanzen sollte mindestens 60 cm betragen. Im Sommer kann der obere Teil der Meerrettich-Wurzel vorsichtig freigelegt werden und die Seitenwurzeln werden entfernt. So kann sich bis zum Winter eine starke, gerade Stange bilden.


Meerrettich ist für nährstoffreiche, sonnige bis halbschattige Einzelstandorte dankbar. Im Herbst geerntete Meerrettich-Stangen sollten möglichst frisch verzehrt werden. Eine kurzfristige Lagerung ist kühl, feucht und dunkel möglich. Zum Verbrauch wird der Meerrettich gerieben und sofort mit Zitronensaft beträufelt, um ein Braunwerden zu verhindern. Die Schärfe kann individuell durch mischen mit Apfel, Sahne, Mayonnaise und durch Abschmecken mit Zucker, Zitrone und Salz eingestellt werden.


Meerrettich Pflanzanleitung als PDF »

nach oben